Historiker belastet Gorbatschow

Wer gab 1991 den Befehl zum Sturm des Fernsehzentrums in Vilnius?

  • Von Irina Wolkowa, Moskau
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

In der Nacht zum 13. Januar 1991 war eine Kolonne sowjetischer Panzer in Vilnius eingerückt, um Massendemonstrationen für die Unabhängigkeit Litauens zu unterdrücken. Am Parlament und am Fernsehzentrum kamen 14 Menschen ums Leben, es gab mehrere Hundert Verletzte. Wer hatte den Einsatz befohlen?

Michail Gorbatschow, damals KPdSU-Generalsekretär und Präsident der Sowjetunion, habe von der Erstürmung des Fernsehzentrums in der litauischen Hauptstadt Vilnius am 13. Januar 1991 nicht nur gewusst, er habe sogar den Einsatzbefehl gegeben. Das jedenfalls will der in London lebende russische Historiker Pawel Stroilow aus Akten im Archiv der Gorbatschow-Stiftung herausgelesen haben. Kopien und Ergebnisse seiner Recherchen übergab Stroilow am Mittwoch der litauischen Botschaft in Großbritannien. Litauens Generalstaatsanwaltschaft hat bereits vorgerichtliche Ermittlungen gegen Gorbatschow eingeleitet.

Über Gorbatschows Rolle bei Unruhen und ethnischen Konflikten in der Spätzeit der ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 316 Wörter (2268 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.