Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Realitätsverweigerung

Kommentar von Jürgen Amendt

Wir leben in einer Art Übergangsdemokratie. Parteien haben als Antreiber gesellschaftlicher Veränderungen ausgedient; was aber an ihre Stelle treten wird, ist noch unklar. Das stiftet Unsicherheit und Verwirrung, führt aber andererseits dazu, dass Beschlüsse von Parteitagen letztlich folgenlos bleiben. Parteiprogramme sind nicht einmal mehr in der Lage, gesellschaftliche Realität überhaupt noch abzubilden. Das zeigt der überarbeitete Entwurf der CDU-Führung für den Partei...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.