CDU: Fauler Kompromiss

Nichts weniger als eine »Bildungsrepublik Deutschland« will die CDU mit ihrem Parteitagsbeschluss vom 15. November 2011 umsetzen. Kernstück ist neben dem Erhalt der Gymnasien die Zusammenlegung von Haupt- und Realschulen zu Oberschulen, die allerdings auf Wunsch getrennt bleiben können. »Wasch mich, aber mach mich nicht nass« wäre als Leitmotiv passender.

So nimmt der Irrsinn seinen Lauf. Auf sueddeutsche.de (bit.ly/rGPMa2) liest man: »CDU gibt Hauptschule auf«. Und FelixNeum fragt, ob »niemandem aufgefallen« sei, »dass die Überschrift mit dem Inhalt der Meldung nicht übereinstimmt. Die Hauptschule wird nicht aufgegeben, lediglich ›vage‹ eine Zusammenführung mit der Realschule ›empfohlen‹!« wrzkbrnft meint, dass »mit diesem Beschluss alles offengehalten und keinerlei Aussage über...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 396 Wörter (2755 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.