• Politik
  • Lebensträume fördern - zehnte nd-Solidaritätskampagne

Goldrausch zerstört Lebensraum

INKOTA unterstützt die Bevölkerung in Guatemala beim Kampf gegen den zerstörerischen Bergbau

  • Von Willi Volks, INKOTA
  • Lesedauer: ca. 1.0 Min.

Gold erzielt auf dem Weltmarkt Spitzenpreise. Das veranlasst transnationale Konzerne, auch im guatemaltekischen Hochland Gold abzubauen. Aber was für die Konzerne ein äußerst lukratives Geschäft darstellt, ist für die arme, vorwiegend indigene Bevölkerung ein Desaster.

»Es gibt Pläne, da ist das gesamte guatemaltekische Hochland eine einzige Goldmine!«, sagt der Projektkoordinator Fernando Martínez von der INKOTA-Partnerorganisation COPAE (Kommission für Frieden und Ökologie) in San Marcos. Bisher existiert in der Region erst eine Goldmine der kanadischen Firma Goldcorp, die guatemaltekische Regierung hat aber bereits weitere Konzessionen v...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 169 Wörter (1307 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.