Proteste vor SPD-Parteitag

Bevor die Genossen über den Koalitionsvertrag abstimmten, gab's noch mal Gegenwind

  • Von Bernd Kammer
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.
Demonstranten standen Spalier für die Delegierten.

Begleitet von Protesten begannen gestern am späten Nachmittag Landesparteitage von SPD und CDU, auf denen die Vertreter der Parteibasis über den 98 Seiten starken Koalitionsvertrag abstimmten. Es galt als sicher, dass beide Gremien das rot-schwarze Bündnis absegnen. Ergebnisse lagen zum Redaktionsschluss dieser Seite noch nicht vor.

Während sich die CDU in ihrer Bundesgeschäftsstelle in Tiergarten ungestört ihrer Rückkehr an die Macht widmen konnte, hatten sich SPD-Delegierte einiges anzuhören, bevor sie ihr Tagungshotel in Mitte erreichten. Mehrere Organisationen und Initiativen protestierten gegen die neue Regierungskonstellat...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 280 Wörter (2106 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.