Rot-Schwarz besiegelt

SPD und CDU unterzeichneten Koalitionsvertrag / Keine Panne bei Wowereits Wiederwahl erwartet

(nd). Am Ende war es nur noch Formsache: Im Festsaal des Abgeordnetenhauses wurde gestern die rot-schwarze Koalition besiegelt. SPD-Chef Michael Müller und sein CDU-Amtskollege Frank Henkel unterzeichneten den Koalitionsvertrag. »Auf geht's«, sagte Müller, bevor die beiden in gelöster Stimmung ihre Unterschriften unter das Werk im rot-schwarzen Einband setzten. Das knapp 100 Seiten dicke Dokument steht unter dem Motto »Berliner Perspektiven für starke Wirtschaft, gute Arbeit und sozialen Zusammenhalt«.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: