Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Klarer Fall? Rote Karte fürs System

Die Sache Rafati

Vorige Woche beherrschte der Selbsttötungsversuch des Fußball-Bundesliga-Schiedsrichters Babak Rafati die Zeitungen. Rafati ist depressiv, befindet sich in Behandlung und möchte nach der Genesung wieder zurückkehren ins Sportsystem. Würde er alle journalistischen Analysen seines Falls gelesen haben und nähme er sie so ernst, wie die Autoren dies von ihren Texten gewiss wünschen, so unterließe er diese Pläne. Denn es droht ihm, folgt man den Befundtexten, doch nur eine Wiederkehr ins Menschenzerfleischende, Seelenpressende, ins böse Entnervende eines kalt kalkulierenden Betriebes. Er will trotzdem!? Ein hochmoralischer Journalismus erlebt so einmal mehr, dass die Welt fatal unklüger zu sein scheint als jene Rezepte, die er besorgt und beschwörend verteilt.

Zu den Selbsterregungsimpulsen der kommentierenden Sparte gehört eine Kultur der Panik, die alle Praktiken einer alarmierten Moralwache einsetzt. Eine Depressionsdiagnose also - d...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.