Neonazi in Kasseler CDU

Schriftführer war eigentlich antisemitischer Aktivist

Berlin (nd-Hutter). Der Fernsehbeitrag von Sonntag beginnt mit der Ankündigung einer »fast unglaublichen Geschichte«. Geradezu brisant sind die Enthüllungen des Hessischen Rundfunks (HR) vor dem Hintergrund der neueren Erkenntnisse über von Neonazis verübte Morde.

Daniel Budzynski, bisheriger Schriftführer des CDU-Stadtbezirksverbandes Kassel Nord, ist nun aufgeflogen - als Aktivist der Neonazi-Gruppierung »Freier Widerstand Kassel«; als Anhänger der Neonazi- und Hooliganband »Kategorie C«; als Sympathisant von Mördern aus dem neonazistischen Untergrund; und, wenn die In...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: