Werbung

Kürzel dringend gesucht

Nordost-Landkreise ohne neues Autokennzeichen

Neubrandenburg (dpa/nd). Deutschlands größte Landkreise - die Mecklenburgische Seenplatte und Ludwigslust-Parchim - werden vorerst noch kein eigenes Kfz-Kennzeichen führen. In beiden Fällen sollen die Kreistage in die Suche einbezogen werden, sagten Sprecher beider Landkreise am Dienstag in Neubrandenburg und Parchim. Am heutigen Mittwoch tage der Verkehrsausschuss des Bundesrates zu dem Thema, teilte das Landesverkehrsministerium in Schwerin mit. Die nach einer Reform seit September riesigen neuen Landkreise sollten deshalb bis Ende November ihre Vorschläge abgeben. Eingereicht wurden: LRO für den Landkreis Rostock, VG für den Landkreis Vorpommern-Greifswald und VR für Vorpommern-Rügen. »Es gibt bisher kein vernünftiges Kürzel, deshalb werden die vier alten Kennzeichen zunächst beibehalten«, sagte der Landrat der Mecklenburgischen Seenplatte, Heiko Kärger (CDU).

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln