Marcus Meier, Bonn 05.12.2011 / Titel

Tausendfacher Ruf nach Abzug

Großdemonstration in Bonn gegen NATO-Krieg in Afghanistan

Am Sonnabend demonstrierten etwa 4500 Menschen gegen die heute in Bonn beginnende internationale Afghanistan-Konferenz. Ihre Hauptforderung: sofortiger Abzug aller NATO-Truppen aus dem Land am Hindukusch.

Am Sonnabend in der Innenstadt von Bonn

»Nach mehr als 30 Jahren Krieg im leidgeprüften Afghanistan ist die Voraussetzung für Frieden und einen selbstbestimmten, eigenen, unabhängigen Entwicklungsweg der sofortige, auch einseitige Waffenstillstand und der Abzug aller Interventionstruppen«, heißt es in der Abschlusserklärung des Protestbündnisses. »Freiheit, Demokratie und Selbstbestimmung sind in Afghanistan nur ohne Besetzung durch fremde Truppen und deren Förderung von Warlords und autoritären Strukturen möglich.«

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: