Werbung

Krähen löchern Hauptbahnhof

(dpa). Das Dach des erst vor fünf Jahren eröffneten Berliner Hauptbahnhofs ist undicht. Vor allem durch den 321 Meter langen Glasbau in Ost-West-Richtung tropfe es bei Regen an einigen Stellen durch, bestätigte ein Bahn-Sprecher am Donnerstag einen Bericht des RBB. Verantwortlich dafür seien unter anderem Krähen, die die Dichtungen zerstörten. Zum Teil sei aber auch das Material porös. Der Konzern lasse die Schäden jetzt prüfen. Sobald wie möglich sollen die Stellen repariert werden. Das hänge aber auch vom Wetter ab. »Dafür muss es vor allem trocken sein«, sagte der Sprecher.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!