Marion Gnanko, SODI 10.12.2011 / Ausland

Recht auf Entwicklung, Recht auf Zukunft

Laos kämpft immer noch mit den Kriegsfolgen

Das Recht auf Entwicklung gehört zu den allgemein anerkannten Menschenrechten. SODI unterstützt die Verwirklichung in Laos mit seinem Integrierten Programm.

Leidet unter Unfallfolgen: die Familie Thongsy

Infolge des US-amerikanischen Indochina-Kriegs wird in Laos noch heute die Realisierung grundlegender Menschenrechte behindert. Der Krieg hat viele Lebens(t)räume zerstört. Um an Entwicklung teilhaben zu können, bedürfen vor allem Menschen mit Behinderungen besonderer Unterstützung. Nach UN-Schätzungen sind in Laos etwa acht Prozent der Bevölkerung betroffen, ein Großteil von ihnen wegen von Unfällen mit Blindgängern.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: