Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Von Brandsätzen und Stromausfällen

Wegen Wartungsmängeln und technischer Pannen steht die Berliner S-Bahn häufig in der Kritik. Zudem sorgten Anschläge für Zugausfälle und Verspätungen. Beispiele:

13. Oktober 2011: Am vierten Tag in Folge wird in Berlin ein Brandsatz an Bahngleisen entdeckt. Der S-Bahn-Verkehr ist unterbrochen. Die Polizei geht davon aus, dass alle Brandsätze gleichzeitig deponiert wurden. Eine linksextremistische Gruppe bekennt sich dazu.

11. August 2011: Ein Stromausfall legt mehrere Stunden lang den Verkehr zweier S-Bahn-Linien bei Berlin lahm. Grund für den Stromausfall ist eine technische Störung in einem Umspannwerk.

28. Juni 2011: Kabeldiebe legen den Berufsverkehr für mehrere Stunden lahm. Die Diebe hatten Signalkabel aus Kupfer abgeschnitten. Für Metall, insbesondere für Kupferdrähte, werden im Schrotthandel hohe Preise gezahlt.

23. Mai 2011: Nach einem Brandanschlag auf eine Kabelbrücke am Berliner Bahnhof Ostkreuz bricht ein großer Teil des Nahverkehrs rund um die Hauptstadt zusammen. Auch im Fernverkehr kommt es zu Verspätungen. Eine linksautonome Gruppe bekennt sich zu der Aktion. Sie will gegen den Afghanistan-Einsatz der Bundeswehr protestieren.

1. November 2010: Ein Brand in einem Kabelschacht legt den S-Bahn-Verkehr im Südosten Berlins teilweise lahm. Die Stromversorgung ist zeitweise unterbrochen, Signal- und Sicherungstechnik müssen repariert werden. Zu der Tat bekennen sich Kernkraftgegner. dpa

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln