Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

BLOGwoche: Leben ohne Privatsphäre

  • Von Antje Schrupp
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

»Prima leben ohne Privatsphäre« hat Christian Heller sein Buch über Post-Privacy genannt, und das meiste davon kann ich unterschreiben. Er hat im Grunde zwei Thesen:

Erstens: Die technische Entwicklung des Internet (bzw. der prinzipiellen Digitalisierbarkeit aller Daten) führt unweigerlich dazu, dass das, was wir derzeit als »Privatsphäre« bezeichnen, verschwinden wird. Einfach deshalb, weil das Bemühen, Daten vor einer Veröffentlichung und damit dem Zugriff der anderen zu schützen, immer aufwendiger wird und negative Begleiterscheinungen hat, so dass es letztlich auf einen Kampf gegen Windmühlen hinausläuft. Zweitens: Diese Entwicklung hat positive Aspekte, denn sie kann uns zu einer kulturellen Neuausrichtung führen...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.