Broiler im U-Bahn-Denkmal

Der Magistratsschirm in der Schönhauser Allee wurde nach historischem Vorbild saniert

  • Von Bernd Kammer
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.
Wie neu: U-Bahnhof Eberswalder Straße

Der Broiler ist zurück. Und passenderweise wird das saftige Brathähnchen mit dem DDR-Etikett seit gestern aus einem Denkmal heraus verkauft, der alten Rotunde unter dem Hochbahnviadukt der U 2 am U-Bahnhof Schönhauser Allee.

Ein Jahr, nachdem die BVG die Sanierung der Fahrtrasse des Viadukts in Prenzlauer Berg abgeschlossen hatte, sind jetzt auch eine Etage tiefer die Arbeiten beendet. Die lange Bauzeit hat sich gelohnt: Die Promenade unter dem Magistratsschirm ist richtig schick geworden. BVG-Chefin Sigrid Nikutta ist besonders von den 200 Lampen begeistert, die historischen Leuchten nachempfunden sind und jetzt auch nachts das Flanieren auf der fast 1,7 Kilometer langen Strecke zwischen Eberswalder un...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 334 Wörter (2333 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.