Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Fast 40 000 Anrufe bei der Seelsorge

Potsdam (epd). Die brandenburgische Telefonseelsorge hat 2011 bislang fast 40 000 Anrufe Hilfesuchender entgegengenommen. An den drei Seelsorgetelefonen in Potsdam, Cottbus und Frankfurt (Oder) seien insgesamt rund 190 ehrenamtliche Mitarbeiter mit jeweils mehreren Schichten im Monat im Einsatz, sagte die Leiterin der Potsdamer Telefonseelsorge, Beate Müller, am Mittwoch. Die Telefonseelsorge wird von kirchlichen Trägern und vom Land Brandenburg finanziert.

In den vergangenen Wochen nahmen insbesondere Anrufe von Hartz-IV-Empfängern mit finanziellen und sozialen Problemen zu. Diese Menschen stehen in der Weihnachtszeit besonders unter Druck, sagte der ehrenamtliche Mitarbeiter Uwe Ulbrich. Dabei sei festzustellen, da...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.