Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

MOSEKUNDS MONTAG

REINE VORSORGE

  • Von Wolfgang Hübner
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.
Herr Mosekund hatte sich nach langem Zögern zu einer Vorsorgeuntersuchung entschlossen, zu der sein Lebensalter ihn berechtigte. Er tat es nicht gern, denn von Bekannten hatte er abschreckende Berichte über die Gehirnspiegelung gehört. Sei kein Feigling, Herr Mosekund, ermahnte er sich schließlich, und außerdem: Was hätte es genutzt, seit Jahren in die Intelligenzkasse einzuzahlen, wenn du nun kniffest?

»Sie müssen völlig entschlacken, drei Tage lang«, erklärte die Sprechstundenhilfe beim Vorgespräch in der Spezialpraxis, »nichts denken, nichts lesen. Und keine klassische Musik. Nur Fernsehen.« - »Oh«, sagte Herr Mosekund erfreut, »wenigstens kann ich mir dann ein Kulturmagazin auf arte …«

»Nichts da«, unterbrach ihn die Frau streng, »nur Privatfernsehen, und auch da nur Talkshows, Castingshows, Kochshows, Kuppelshows, Rateshows, Gerichtsshows, Dauerwerbesendungen.« - »Ich glaube«, wandte Herr Mosekund ein, dem der Kopf von all ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.