Absturz sofort

Immer mehr Menschen müssen gleich nach dem Jobverlust Hartz IV beantragen

  • Von Fabian Lambeck
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Nach den Angaben der Bundesagentur für Arbeit rutscht jeder Vierte nach dem Jobverlust sofort in den Hartz-IV-Bezug, der eigentlich nur für Langzeitarbeitslose gedacht ist.

Karikatur: Christiane Pfohlmann

Bedenkliche Entwicklung: Immer mehr Menschen, die ihren Job verlieren, sind danach sofort auf Hartz IV angewiesen. Wie die »Süddeutsche Zeitung« (SZ) am Donnerstag unter Berufung auf die Bundesagentur für Arbeit (BA) meldete, erhalte inzwischen jeder Vierte nur noch Arbeitslosengeld (ALG) II, umgangssprachlich auch Hartz IV genannt. Das große Problem: ALG II fällt deutlich geringer aus als das Arbeitslosengeld I, das sich nach dem zuvor verdienten Gehalt bemisst und eigentlich eine Versicherungsleistung ist.

Bei der Bundesagentur für Arbeit macht man vor allem zwei Gründe für den schnellen Absturz verantwortlich: »Entweder war die Beschäftigungszeit zu kurz, um Ansprüche zu erwerben, oder...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.