Jahr der Genossenschaften

»Genossenschaften sind eine Reaktion auf Politikverdrossenheit«

Der Freiburger Soziologe Burghard Flieger über Daseinsvorsorge und das wachsende Interesse, sich einzumischen

Burghard Flieger ist Vorstand und wissenschaftlicher Leiter der innova eG Entwicklungspartnerschaft für Selbsthilfegenossenschaften. Über den Trend, Genossenschaften zu gründen, sprach Haidy Damm mit dem Freiburger Soziologen.

nd: Nach Angaben der UNO gibt es weltweit 800 Millionen Genossenschaftsmitglieder in mehr als 100 Ländern. Welche Rolle spielen Genossenschaften in Deutschland?
Flieger: In bestimmten Bereichen spielen sie eine relativ wichtige Rolle: Im Finanzbereich, in der Landwirtschaft, im Wohnsektor und im Handelssektor, also Einkauf und Vertrieb. Da gibt es große genossenschaftliche Zusammenschlüsse.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: