Martin Ling 03.01.2012 / Ausland

Minister Niebel übt sich in Rückziehern

Viel Ideen kann Entwicklungsminister Dirk Niebel (FDP) in seiner gut zweijährigen Amtszeit nicht vorweisen. Und von Zweien musste er sich nun auch noch offiziell verabschieden: Sowohl die von der FDP noch vor den vergangenen Bundestagswahlen lauthals propagierte Abschaffung des Entwicklungsministeriums als auch seinem persönlichen Vorstoß, mit Entwicklungsschatzbriefen private Gelder für die Entwicklungszusammenarbeit einzusammeln, hat der Minister höchstselbst rund um die Jahreswende eine Absage erteilt.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: