Werbung

Zahl rechter Straftaten in Bayern unverändert

München (dpa/nd). Seit 2009 hat es offensichtlich noch keinen messbaren Rückgang rechter Kriminalität in Bayern gegeben. Innenminister Joachim Herrmann (CSU) rechnet damit, dass es 2011 etwa genau so viele Straftaten von rechts gab wie im Vorjahr. 2010 hatte die Polizei 1513 Straftaten gezählt - davon 58 Gewalttaten. Das entsprach im statistischen Schnitt einer Gewalttat alle sechs Tage. Erste Trends zeigten, »dass leider wieder in etwa das Vorjahresniveau erreicht wird«, teilte Herrmann am Montag mit. Die Grünen im bayerischen Landtag vermuten, dass die Dunkelziffer rechter Straftaten noch höher liegt.

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln