Werbung

Michelle Müntefering will in den Bundestag

Echt jetzt? Ihr wollt Geld von mir?

Ja, herrgottnochmal, es kostet!

Auch, wenn's nervt – wir müssen die laufenden Kosten für Recherche und Produktion decken.

Also, mach mit! Mit einem freiwilligen regelmäßigen Beitrag:

Was soll das sein

Wir setzen ab sofort noch stärker auf die Einsicht der Leser*innen, dass linker Journalismus auch im Internet nicht gratis zu haben ist – mit unserer »sanften« nd-Zahlschranke.

Wir blenden einen Banner über jedem Artikel ein, verbunden mit der Aufforderung sich doch an der Finanzierung und Sicherstellung von unabhängigem linkem Journalismus zu beteiligen. Ein geeigneter Weg besonders für nd-Online-User, die kein Abo abschließen möchten, die Existenz des »nd« aber unterstützen wollen.

Sie können den zu zahlenden Betrag und die Laufzeit frei wählen - damit sichern Sie auch weiterhin linken Journalismus.

Aber: Für die Nutzung von ndPlus und E-Paper benötigen Sie ein reguläres Digitalabo.

Essen (AFP/dpa/nd). Michelle Müntefering, Ehefrau des ehemaligen Vize-Kanzlers Franz Müntefering, will einem Bericht zufolge in den Bundestag. Die 31-jährige SPD-Ratsfrau wolle im Wahlkreis Herne/Bochum II. antreten, berichtete die »Westdeutsche Allgemeine Zeitung«. Der SPD-Abgeordnete Gerd Bollmann, der bisher den Wahlkreis in Berlin vertritt, will demnach nicht erneut antreten.

Der bisherige SPD-Bundestagsabgeordnete im Wahlkreis Herne/Bochum II, Gerd Bollmann (64), will zur nächsten Wahl nicht mehr antreten. Michelle Müntefering ist ausgebildete Kinderpflegerin und freie Journalistin, Herner Stadtverordnete und seit rund zehn Jahren Vize-Parteichefin in der Stadt. 2004 wurde sie in den Landesvorstand der NRW-SPD gewählt. Nach dem Abitur hatte sie ein Journalismus- und PR-Studium sowie ein Volontariat bei der SPD-nahen Zeitung "Vorwärts" absolviert. Ende 2009 heiratete sie auf der Essener Zeche Zollverein den 40 Jahre älteren Franz Müntefering

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!