Paula fliegt

Buch-Hommage für Werner Schinko

  • Von Hans-Dieter Schütt
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.
Linolschnitt: Baumeister (1984, aus dem Buch)

Zweihundert Jahre Französische Revolution. Gouache. Ein Bild von 1989. Auf den ersten Blick kein »typischer« Schinko. Das Auge und die Herzstelle, wie Schusslöcher. Aber dieses Auge, es ist auch der bohrende Blick aus allen Vergangenheiten auf uns: Was tut ihr? Wo in eurem Gedächtnis darben unsere Erfahrungen? Es sprenkelt auf dem Bild. Blut. Oder kecker Anstrich der Realität, die farbiger werden muss. Hammer und Sichel als Flecken aus der Zwischenzeit ...

Ein Blatt aus »Bilder des Nordens« - so heißt das Werkbuch über den Mecklenburger Werner Schinko. Das Buch hat 240 Abbildungen, versammelt Texte des Malers, von Freunden, etwa dem Schriftsteller Helmut Sakowski, dem Künstlerkollegen Horst Bartsch. Gestaltet ist es vom professionsgeadelten Buchmacher Lothar Reher - ein pralles Ding, dieser Katalog, auftischt sich ei...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.