Haltbarkeitsdatum ist missverständlich

Berlin (AFP/nd). Mit einer Informationskampagne will das Bundesverbraucherschutzministerium Missverständnisse über das Mindesthaltbarkeitsdatum von Lebensmitteln beseitigen. Wenn das Datum abgelaufen sei, bedeute dies nicht, dass die Lebensmittel nicht mehr gegessen werden könnten, erklärte das Ministerium am Donnerstag. Vielmehr seien diese häufig noch viele Tage völlig einwandfrei und unbedenklich zu genießen.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung