Gesucht wegen Brandstiftung

(nd). Mit einem Foto bittet die Berliner Polizei um Mithilfe bei der Suche nach einem mutmaßlichen Brandstifter. Der Mann steht im dringenden Verdacht, am 25. Dezember 2011 im Kreuzberger Rauchhaus einen Brand gelegt zu haben. Dabei wurden zwölf Menschen verletzt. Zeugen beschrieben den Mann als 25 bis 30 Jahre alt, 1 Meter 75 bis 1 Meter 80 groß und schlank. Er hatte blondes, welliges Haar und trug zur Tatzeit einen grünen Parka, einen grün-weiß gestreiften Kapuzenpullover und helle Sportschuhe. Laut Polizei spricht er deutsch mit englischem Akzent.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung