Werbung

Edith Zöllner gestorben

(dpa). Die langjährige Intendantin der Berliner Kammerspiele, Edith Zöllner, ist am Donnerstag im Alter von 82 Jahren in Berlin gestorben. Das teilte die frühere Regisseurin Anna Vaughan des 1999 aufgelösten Kinder- und Jugendtheaters der dpa mit. Zöllner hatte 1980 die Direktion des Ensembles übernommen und das Theater bis zu dessen Auflösung geleitet. Mit Klassikern des Kindertheaters und Inszenierungen moderner Autoren hatten die Kammerspiele großen Anklang bei Kindern und Jugendlichen gefunden. Das Auslaufen der öffentlichen Förderung bedeutete 1999 das Aus für die Bühne. Zöllner habe zuletzt in einer Seniorenwohngemeinschaft gelebt, berichtete Vaughan.

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln