Werbung

Entscheidung über Manroland steht bevor

Augsburg (dpa/nd). Die Entscheidung über das Schicksal des insolventen Druckmaschinenherstellers Manroland steht unmittelbar bevor. Insolvenzverwalter Werner Schneider könnte vielleicht schon am Montag einen oder mehrere Käufer präsentieren, hieß es am Freitag aus Unternehmenskreisen. Die Gespräche mit einem deutschen Investor und einer Reihe von anderen Interessenten seien in der Schlussphase. Für Dienstagmittag seien bereits Betriebsversammlungen in Augsburg, Offenbach und Plauen geplant. Sprecher des Insolvenzverwalters und des Unternehmens wollten sich am Freitag nicht dazu äußern. Der Druckmaschinenhersteller mit 6500 Beschäftigten musste Ende November Insolvenz anmelden.

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln