Bernd Kammer 19.01.2012 / Titel

Marx und Engels droht Abschiebung

Der Bundesbauminister möchte Denkmal aus dem Berliner Zentrum entsorgen

Bundesbauminister Peter Ramsauer (CSU) hat ein Problem mit Karl Marx und Friedrich Engels. Deshalb will er ihr Denkmal aus dem Zentrum Berlins verbannen.

Nach dem Abriss des Palastes der Republik, an dessen Stelle in diesem Jahr mit den vorbereitenden Arbeiten für das Humboldt-Forum in Schlossgestalt begonnen werden soll, wenden sich die Freunde des alten Berlin nun dem Bereich auf der anderen Spreeseite zu: dem Areal zwischen Fernsehturm, Rotem Rathaus und Marx-Engels-Forum. Als der Bundesbauminister es am Dienstag in Augenschein nahm, entdeckte er auch das Denkmal der Urväter des Kommunismus im Marx-Engels-Forum. Das möchte er nun in die Gedenkstätte der Sozialisten in Friedrichsfelde verfrachten. »Da gehören die besser aufgestellt - das ist ja so eine Art sozialistisches Reste-Zentrum«, gab Ramsauer einer Zeitung zu Protokoll. Der Minister möchte das Umfeld des Museumsschlosses diesem adäquat gestalten. »Der Wiederaufbau des Berliner Schlosses bietet die Möglichkeit, im Stadtbild die alte historische Achse wieder sichtbar zu machen. Diese Gelegenheit sollte nicht vertan werden.«

...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: