Selbstmordanschlag auf NATO-Soldaten

Kandahar (dpa/nd). Bei einem Selbstmordanschlag auf NATO-Truppen am Flughafen der südafghanischen Stadt Kandahar sind am Donnerstag mindestens sieben afghanische Zivilisten getötet worden. Acht weitere Unbeteiligte seien verletzt worden, als der Attentäter sich im Auto sprengte, teilte das Büro des Gouverneurs der Provinz Kandahar mit. Der Armeegeneral Abdul Hameed sagte, der Angreifer habe den Sprengstoff in seinem Wagen gezündet, als NATO-Spezialtruppen die Basis auf dem Flughafen verließen.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung