Werbung

Verbrecherjagd mit E-Mobilen

(dpa). Die Polizei will künftig auch mit Elektroautos auf Verbrecherjagd gehen - und so verstärkt auf den Klimaschutz achten. Gestern nahmen Innensenator Frank Henkel (CDU) und die amtierende Polizeipräsidentin Margarete Koppers elf alternativ angetriebene Autos in Empfang. Unter dem Motto »Blau fährt grün« soll so ein Beitrag zur Minderung des Kohlendioxidausstoßes geleistet werden. Damit kommt die Hauptstadtpolizei einer 2012 in Kraft getretenen EU-Richtlinie nach.

Einige der neuen Dienstfahrzeuge werden allein durch Elektromotoren angetrieben. Andere fahren mit sogenannten Hybrid-Motoren, die auch Treibstoff verbrennen.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung