Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Alle Stars dabei - bis auf einen

Berliner Sechstagerennen bietet wieder starkes Feld - nur Vorjahressieger Robert Bartko akzeptierte die Gagenkürzung nicht

  • Von Manfred Hönel
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

1909 drehte sich erstmals in Berlin das Sechstage-Karussell, und es dreht sich immer noch! Am 26. Januar werden 16 Mannschaften auf die Sechstagejagd von etwa 1800 Runden geschickt. An Klasse bleibt für die Fans wohl wieder kaum ein Wunsch offen. So haben die australischen Weltmeister Leigh Howard und Cameron Meyer ebenso gemeldet wie die WM-Zweiten Martin Blaha und Jiri Hochmann aus Tschechien.

Beide Favoritenteams werden sich besonders der Angriffe des belgischen Duos Iljo Keisse und Kenny de Ketele sowie der thüringisch-sächsischen Kombination Marcel Barth (Erfurt) und Erik Mohs (Leipzig) erwehren müssen. Außerdem wollen die deutschen Meister Marcel Kalz und Robert Bengsch auf ihrer Hausbahn beweisen, dass sie auch über sechs Tage die Beine rotieren lassen können.

Ein Liebling wird sich seinem Publikum in diesem Jahr aber nicht stellen: Vorjahressieger Robert Bartko hat abgesagt. »Die Veranstalter haben sich nicht a...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.