Werbung

Unten links

Das ganze Jahr über will die FDP positive Wachstumsgeschichten erzählen, hieß es gestern zum Auftakt einer Kampagne der Liberalen. Um von vornherein klarzustellen, dass es bei dieser maßlos ausgedehnten Märchenstunde nicht ausschließlich um das Wirtschaftswachstum gehen soll, betonte Parteichef Rösler: »Wachstum kann auf viele Themen übertragen werden.« Bestätigt wurde das von einem Forscherteam in Südafrika, dessen spektakuläre Story sich die FDP einiges kosten lassen haben dürfte: Der Fund eines Dinosauriernestes belegt nämlich, dass die Eier des sechs Meter großen Massospondylus nur winzige sechs Zentimeter maßen. Das entspricht einem Wachstum auf 10 000 Prozent. Daran will sich die FDP ein Beispiel nehmen. Der derzeitige Umfragewert von drei Prozent soll bis zur nächsten Bundestagswahl auf 300 Prozent ansteigen. Vermieden werden muss dafür lediglich, dass die Partei ausstirbt, bevor sie das Ende der Geschichte erzählt. mha

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!