Werbung

Lay soll Immunität entzogen werden

Berlin (nd). Der Linkspolitikerin Caren Lay soll die Abgeordneten-Immunität entzogen werden. Der Grund: Sie soll im Februar 2011 die Auflösung einer Versammlung von Neonazis in Dresden betrieben haben. Deshalb hat die Staatsanwaltschaft Dresden laut »Leipziger Volkszeitung« bei Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) die Aufhebung beantragt. Die Bundestagsabgeordnete, die auch Bundesgeschäftsführerin der LINKEN ist, forderte den Immunitätsausschuss des Bundestages auf, den Antrag abzulehnen.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!