Früh vor der Krise warnen

DGB-nahes Institut macht Ifo-Index Konkurrenz

Es gibt in Deutschland zahlreiche, von Forschern erstellte konjunkturelle Frühindikatoren, die mehr oder weniger stark von der Öffentlichkeit registriert werden. Klar die Nase vorn hat bislang das Münchner Ifo-Institut mit seinem monatlichen Geschäftsklimaindex. Dieser wird aus einer Umfrage unter Unternehmen ermittelt, die darin über ihre aktuelle Geschäftslage und ihre Geschäftserwartungen für das kommende halbe Jahr Auskunft geben. Zu deutsch: Wiedergegeben werden Stimmungen.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: