UFO und ver.di bleiben kritisch

Lufthansa legt »finales« Angebot vor

Mörfelden-Walldorf (dpa/nd). Bei den Tarifverhandlungen für die rund 50 000 Lufthansa-Beschäftigten am Boden und in der Kabine bleiben die Fronten hart. Die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di und die Unabhängige Flugbegleiter Organisation (UFO) gingen am Mittwoch nach der zweiten Verhandlungsrunde kritisch mit einem Angebot der Arbeitgeber ins Gericht, das eine Erhöhung der Gehälter um 3,5 Prozent bei einer Laufzeit von 13 ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.