Nicht zu bezwingen

Tennis: Novak Djokovic gewinnt die Australien Open gegen Rafael Nadal

  • Von Ulrike Weinrich, SID
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Nach dem historischen Marathonmatch mobilisierte Novak Djokovic seine letzten Kräfte, riss sich das Hemd vom Leib und posierte um 1:50 Uhr morgens wie ein Boxer nach dem Kampf seines Lebens. Nur kurz zuvor hatte der neue und alte Australian-Open-Sieger von Krämpfen geplagt an der Grundlinie gelegen und alle viere von sich gestreckt. Zwischen den Momenten im fünften Satz und dem Glücksgefühl nach dem längsten Finale in der Grand-Slam-Historie (5:53 Stunden) lagen dramatische Minuten, in denen der Djokovic und Rafael Nadal Tennisgeschichte schrieben.

Den Anfang der Siegerehrung verfolgten die müden Helden der Nacht auf Stühlen sitzend. Dann schleppte sich Djokovic in einer lauen Sommernacht ans Mikrofon und präsentierte sich plötzlich hellwach. »Guten Morgen an...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 370 Wörter (2503 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.