Auf der Suche nach Sonntagsrouten

Arbeitsgruppe soll besseren Lärmschutz für Flughafen-Anwohner prüfen

Schönefeld (dpa/nd). Nach der Festlegung der Flugrouten sucht eine Arbeitsgruppe Verbesserungsmöglichkeiten im Detail. Geprüft wird, ob die Piloten an Sonn- und Feiertagen bis zu einer größeren Höhe auf einzelne Routen festgelegt werden sollten, wie die Fluglärmkommission am Montag in Schönefeld ankündigte. Als Vorbild dient Tegel. Dort dürfen die Maschinen nach Starts nach Osten an Sonn- und Feiertagen erst auf 2400 Metern Höhe ihre Routen verlassen. Die Routen für Schönefeld sind bis rund 1500 Meter festgelegt.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: