Kunst und Koscheres

Heute eröffnet die ehemalige Jüdische Mädchenschule in der Auguststraße als Standort für Galerien

  • Von Volkmar Draeger
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Als 2005 für eine Serie in dieser Zeitung ein Text über die einstige Jüdische Mädchenschule an der Auguststraße entstand, war das imposante Gebäude wegen Baufälligkeit gesperrt, Einlass nur per Sondergenehmigung möglich. Vor gut einem Jahr konnte die jüdische Gemeinde die baldige Nutzung des Objekts verkünden und hatte dafür sogar zwei potenzielle Bewerber. Jener, der den Zuschlag dann erhielt, Michael Fuchs als der geschäftsführende Gesellschafter der Galerie Haas & Fuchs, durfte jetzt nach neunmonatigem Umbau unter denkmalschützerischen Aspekten Vollzug melden.

Seine Vision eines neuen Standorts für Kultur und Genuss im Dreieck aus Museumsinsel, Galerienviertel Mitte und den Kunst-Werken ist wahr geworden, was den Vertreter der jüdischen Gemeinde zu dem märchenhaften Vergleich inspirierte, Prinz Fuchs habe dieses Denkmal »wachgeküsst«. Sehen lassen kann sich die mit fünf Millionen Euro aus privatem Portefeuille gegenüber der ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 609 Wörter (4026 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.