Versorgungsstopp zulässig?

Heizung abgeschaltet

Ist ein Versorgungsstopp von Wasser, Gas oder Strom bei unbezahlten Rechnungen zulässig? Die D.A.S. Rechtsschutzversicherung erläutert, welche Rechte Verbraucher in diesem Fall haben.

Es ist leider Realität für zahlreiche Haushalte, die ihre Rechnungen nicht bezahlen, dass ihnen deswegen Strom, Wasser, Gas oder Fernwärme gekappt werden. Bleibt die Heizung plötzlich kalt, müssen Verbraucher von einem Versorgungsstopp ausgehen. »Bevor man tagelang in der kalten, dunklen Wohnung sitzt, hilft oft eine einstweilige Verfügung gegen das Versorgungsunternehmen, bis der Sachverhalt geklärt ist«, rät Anne Kronzucker, Juristin der D.A.S. Rechtsschutzversicherung. Damit können unberechtigte Liefersperren wieder aufgehoben werden. Anschließend müssen die Gründe für den Versorgungsstopp geklärt werden.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: