Werbung

Geschwister Zoes im Heim

(dpa). Nach dem Tod der zweijährigen Zoe aus Berlin-Weißensee sind die Geschwister des Mädchens in einem Heim der Jugendhilfe untergebracht worden. Die Kinder seien seit vergangenem Freitag dort untergekommen, teilte das Jugendamt Pankow am Dienstag mit. »Sie werden dort bis auf Weiteres außerhalb des Haushalts der Kindesmutter betreut.« Ein Familiengericht übertrug dem Amt die Vormundschaft.

Zoe war am 31. Januar an einer Bauchfellentzündung nach einem Darmriss gestorben - laut Staatsanwaltschaft gab es Anzeichen für äußere Gewalt im Bauchbereich.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!