Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Wählerlisten in den USA höchst unvollständig

Washington (AFP/nd). Die Wählerlisten in den USA bedürfen neun Monate vor den Präsidenten- und Kongresswahlen einer starken Überarbeitung. Wie das unabhängige Pew Center am Dienstag mitteilte, sind 51 Millionen Wahlberechtigte derzeit nicht auf den Listen verzeichnet. Im Gegenzug stehen dort noch mehr als 1,8 Millionen US-Bürger aufgeführt, die gestorben sind. Jeder achte Eintrag ins Wählerregister sei fehlerhaft, bemängelten die Experten. Rund 2,7 Millionen Wähler seien in mehr als einem Bundesstaat registriert. Rund zwölf Millionen Einträge enthalten zudem eine falsche oder fehlerhafte Adresse.

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln