Werbung

Mäßiges Interesse an Kosovo-Referendum

(dpa). Die Serben im Norden Kosovos haben über ihren Verbleib bei Serbien abgestimmt. Der von ihren Führern angekündigte Ansturm auf die Wahllokale blieb allerdings zunächst aus. Bis zum Mittwochmittag, dem zweiten Abstimmungstag, hatten erst 48,5 Prozent aller Stimmberechtigten ihre Wahl getroffen, berichteten die Wahlbehörden. Insgesamt dürfen 35 500 Serben abstimmen. Alle Beobachter rechnen mit einer nahezu 100-prozentigen Ablehnung des von Albanern beherrschten Kosovo-Staates.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!