Werbung

Welttag der sozialen Gerechtigkeit

Berlin (dpa/nd). Etwa 80 Prozent der Weltbevölkerung fehlt eine angemessene soziale Absicherung. Gleichzeitig wächst weltweit die Ungleichheit. Die Vollversammlung der Vereinten Nationen erklärte 2007 den 20. Februar zum Welttag der sozialen Gerechtigkeit. Seit 2009 werden an diesem Tag in Informationsveranstaltungen und internationalen Kampagnen weitere Anstrengungen gegen Armut sowie für würdevolle Arbeitsbedingungen und sozialen Wohlstand angemahnt. Hilfsorganisationen betonen ein elementares Menschenrecht auf soziale Sicherheit und fordern auch für arme Ländern eine Absicherung gegen Risiken wie Krankheit und Armut für alle Bevölkerungsteile.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung