Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Massaker auf Markt

Nigeria: Sekte Boko Haram schlug wieder zu

Nigeria kommt nicht zur Ruhe. Fast täglich verüben die radikalen Islamisten der Sekte Boko Haram Anschläge. Nun haben sie auf einem bevölkerten Markt zugeschlagen - weil die Händler sie verraten haben sollen.

Addis Abeba/Abuja (dpa/nd). Die »nigerianischen Taliban« auf Rachefeldzug: Erstmals richtete die Sekte Boko Haram ein Blutbad auf einem bevölkerten Markt im Nordosten Nigerias an, um Vergeltung an den Händlern zu üben. Mindestens 30 Menschen starben. Offenbar hatten die Marktleute zuvor Sicherheitskräften Tipps gegeben, die in der vergangenen Woche zur Festnahme eines hochrangigen Boko-Haram-Mitglieds geführt hatten.

Augenzeugen zufolge zündeten die Islamisten auch Sprengsätze. ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.