Antje Stiebitz 25.02.2012 / Medien

Jenseits von Geschichtsbüchern

INTERNETportale: Tagebücher und Briefe aus Brandenburg

Hier wird subjektive Geschichte erfahrbar: Beispielsweise von Hans Müncheberg, der ab 1940 die »Nationalpolitische Erziehungsanstalt« in Potsdam besuchte und im Mai 1945 als Fünfzehnjähriger zu einem Kampfeinsatz befohlen wurde. Oder von Sigrid Grabner, die den Zerfall der DDR beobachtete und ihre Gedanken dazu festhält. Es sind Details und Emotionen, die historischen Ereignissen Leben einhauchen, ihnen ein Gesicht geben, jenseits von Jahreszahlen und dem »objektiven« Geschehen.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: