Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

An diesem Baum hat man sie aufgehängt

Gotland nennt sich nicht nur »Perle der Ostsee«, sondern ist auch stolz darauf, dass hier gemordet wird, was das Zeug hält

  • Von Axel Pinck
  • Lesedauer: ca. 4.0 Min.
Krimiautorin Mari Jungstedt

Gotland, die »Perle der Ostsee« ist eine magische Insel. Die Goten zogen von hier bis zum fernen Mittelmeer, die Wikinger siedelten auf dem Eiland und später errichtete die Hanse Stützpunkte. Heute gehört die langgestreckte Insel an Schwedens Südostküste zu den beliebten schwedischen Urlaubszielen. Wer Naturerlebnisse, lange Strände, gutes Essen und eine kulturvolle Atmosphäre sucht, ist hier gut aufgehoben. Krimifans können Touren auf den Spuren der Romane von Mari Jungstedt unternehmen, deren Thriller auf der Insel spielen.

»An diesem Baum hat man Martina Flochten gefunden, die Archäologiestudentin, aufgehängt, mit einer Schlinge um den Hals« erzählt eine gut gelaunte Mari Jungstedt. Die Krimiautorin lebt ganz in der Nähe des grausigen Ortes. Hier schreibt sie die in viele Sprachen übersetzten Thriller. Acht von ihnen hat das ZDF bereits mit Walter Sittler in der Hauptrolle für das Fernsehen verfilmt. Glücklicherweise denkt sich ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.