Werbung

Metzger: Iran-Konflikt verteuert Bratwürste!

Nürnberg (dpa/nd). Beim Iran-Konflikt geht es nun auch um die Wurst: Weil Pfeffer und Schafsdärme aus dem Mittleren Osten immer teurer werden, droht ein Preisanstieg zur Grillsaison. Neben den schlechteren Handelsbeziehungen mit dem Iran sei der sinkende Lebensstandard in dem Land schuld an dem Engpass bei Schafsdärmen, den sogenannten Saitlingen, sagt Vorstandsmitglied Hans Kittler vom Lebensmittelgroßhandel Evenord in Nürnberg. Er beliefert fränkische Fleischer mit den Därmen. »Es werden weniger Schafe geschlachtet, deshalb gibt es auch weniger Schafsdärme«, erklärte Kittler.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung