Kai Agthe 01.03.2012 / Literatur
Literatur

Leben auf Island: eine Kunst

Alva Gehrmann über eine Insel und ihre Menschen

Wer Musik mag, die abseits der Hitparaden auf Entdeckung wartet, wird über kurz oder lang auch auf Island fündig. Björk und Sigur Rós stehen ebenso für avantgardistische Klangkultur wie die hierzulande ebenfalls geschätzten Ólafur Arnalds und »We made God«, deren jüngstes Album den beredten Titel »It's Getting Colder« (Es wird kälter) trägt. Musik ist ein existenzieller Bestandteil isländischen Lebens. Sie wird in den Familien ebenso gepflegt wie in den kurzen Sommern auf zahllosen Festivals.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: