Sieg abseits der Strecke

Bronze für deutsche Mixedstaffel zum WM-Start, Norwegen gewinnt vor Slowenien

  • Von Oliver Händler, Ruhpolding
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Der Auftakt zur Biathlon-WM in Ruhpolding hätte kaum dramatischer sein können. In der Mixedstaffel sah die deutsche Mannschaft lange Zeit wie der sichere Sieger aus. Eine Strafrunde zum Schluss und ein erfolgreicher Protest warfen das Klassement aber doch noch einmal durcheinander.

Die Zuschauer knabbern an ihren Fingernägeln, Magdalena Neuner faltet die Hände zum Gebet, kein Mucks ist zu hören. Arnd Peiffer steht mit großem Vorsprung auf die folgenden Staffeln am Schießstand, doch alles Knabbern und Beten hilft nicht. Peiffer schießt von acht Schüssen vier daneben, muss in die Strafrunde und den Slowenen Jakov Fak vorbeilassen. Auf der Schlussrunde der Mixedstaffel fliegt auch noch der Norweger Emil Hegle Svendsen an Peiffer vorbei. Bronzemedaille. Der perfekte Heimstart ist zu einem guten geschrumpft.

Doch damit nicht genug. Während die Zuschauer noch über die Sensation der siegenden Slowenen staunen, jubeln schon die Norweger, die eigentlich mit acht Sekunden Rückstand ins Ziel eingelaufen waren. Bei Ole Einar Björndalen, war ein Treffer als Fehler angezeigt worden. Nach erfolgreichem Protest erhalten die Titelverteidiger dafür ein...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 427 Wörter (2826 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.