Energie-Begehren startet dynamisch

Bürgerinitiative will über Volksentscheid Öko-Stadtwerke gründen und Netze zurückholen

  • Von Martin Kröger
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.
Aktion zum gestrigen Beginn des Volksbegehrens

Der Plan ist ambitioniert. »Wir wollen statt in sechs in nur vier Monaten 20 000 gültige Unterschriften für die erste Stufe unseres Volksbegehrens sammeln«, sagt Michael Efler vom »BürgerBegehren Klimaschutz«. Der Verein hat sich zusammen mit über 20 weiteren Organisationen im Bündnis »Berliner Energietisch« zusammengeschlossen, das gestern auch offiziell das Volksbegehren »Neue Energie für Berlin - demokratisch, ökologisch, sozial« startete. Das Ziel: Ökologische Stadtwerke zu gründen und die Berliner Energienetze in kommunalen Besitz zurückzuholen.

Wenn genug Unterschriften für die erste Stufe zusammenkommen, müssen in der zweiten Stufe von Februar bis Mai 2013 rund 170 000 Unterschriften gesammelt werden, dann könnte parallel zur Bundestagswahl im Herbst kommenden Jahres ein berlinweiter Volksentscheid über die Zukunft der Energie abgehalten werden. Viele Berliner kennen das Prozedere vom Volksentscheid zum Wasser. Dass das Energ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 475 Wörter (3327 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.